Chorleiter, MusikerInnen und TänzerInnen

Stefan Foidl - Chorleiter VS Gaullachergasse

Stefan studierte Angewandte Komposition, Chorleitung und Jazzgesangspädagogik u.a. an der Universität für Musik in Wien sowie der University of Miami/USA. In Miami war er Mitglied des Jazz Vocal Ensemble, das in jenem Jahr mit dem im Jazz angesehenen Downbeat-Award ausgezeichnet wurde. Stefan Foidl arbeitet für verschiedene Institutionen (Wiener Sängerknaben, Jazz Chor Wien, Wiener Beschwerdechor, Wiener Gegenstimmen). Weiters ist er als Komponist, Pianist und als Referent bei verschiedenen Workshops und als Juror bei Wettbewerben tätig. Für sein Engegement für die Chorszene Österreichs erhielt er 2015 den Preis des Erwin Ortner-Fonds zur Förderung der Chormusik. Stefan ist seit 2010 bei Superar. 

Alicia Edelmayer - cello

Ailicia wurde in Ungarn geboren. Sie studierte an der Universität Mozarteum Salzburg bei Adelheid Litschauer und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Valentin Erben und Wolfgang Herzer, wo sie 2010 mit Auszeichnung abschloss. Mehrmals Preisträger bei Internationalen Wettbewerben. Seit 2002 Solo- und Kammermusikkonzerte in Österreich, Frankreich Italien und Ungarn. Sie substituiert bei dem Wiener Kammerorchester und bei dem Tonkünstler Orchester Niederösterreich. Seit Herbst 2013 ist Alicia als Musiklehrerin bei Superar, derzeit unterrichtet sie im Streichorchester und Einsteigerorchester als Cellolehrerin.  

Qin Huang - Chorleiterin VS Laimäckergasse

Qin wurde in Guangdong (China) geboren. Im Jahr 2002 zog sie nach Wien, wo sie ab 2003 Komposition, Pädagogik-Klavier sowie Orchesterdirigieren und Chorleitung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien studierte. 2009 nahm sie am Meisterkurs „European Academy for Young Choral Conductors“ in Graz teil. 2010 erhielt sie ein Magister-Diplom für Medienkomposition und angewandte Musik. 2011 erhielt sie ein weiteres Diplom für Orchesterdirigieren und Chorleitung. Zurzeit arbeitet sie als Dirigentin beim „Chor & Orchester der Universität Wien“, sowie als Chorleiterin bei der „Gesangsvereinigung Groß-Jedlersdorf“. Im Oktober 2013 gründete sie als künstlerische Leiterin den „Vienna International Exchange Chamber Choir“ (VIECC). Gleichzeitig begann sie ihre Arbeit als Superar Chorleiterin. 

Marina Spielmann - Chorleiterin VS Svetelskystraße

Marina wurde in einer russisch-wolgadeutschen Familie in Kasachstan geboren. Sie genoss seit ihrer frühesten Jugend Unterricht in Violine und Klavier. Nach ihrer Emigration nach Deutschland im Jahre 1994 schloss Marina eine Ausbildung in Gesang und Pädagogik mit Diplom ab. Seit ihrer Übersiedelung nach Wien 2005 ist sie hier u.a. im Arnold-Schoenberg Chor und der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor tätig, in deren Projekten sie regelmäßig mitwirkt. Seit Oktober 2013 arbeitet sie für Superar.

Christian Kausel - geige

Christian stammt aus Valdivia, Chile. Mit 5 Jahren begann er Geige zu spielen um später an der Universidad Austral de Chile Geige zu studieren. Nach dem Studium spielte Christian beim chilenischen nationalen Jugendorchester (bis 2005), bei den jungen Münchner Symphonikern (2008) sowie beim Wiener Jeunesse Orchester. Ebenso ist er Teil des Patagonien Quartetts und des Orpheon Consort. In Wien studierte er bei Ulla Schulz und seit 2010 Instrumental Pädagogik an der MDW bei Jussuf Karajev. Christian unterhält immer noch starke musikalische Bindungen zu Chile.

Miklos Albert - Chorleiter VS Bendagasse

Miklos wurde in Ungarn geboren. Er bekam bereits mit sieben Jahren Klavierunterricht und mit 13 Jahren Orgelunterricht. Seine Musikstudien als Organist, Chorleiter, Kirchenmusiker und Cembalist hat er in Basel, Freiburg, Stuttgart und Wien absolviert. Er übt eine rege Konzerttätigkeit als Solist und Ensemblemitglied aus. Als aktives Mitglied arbeitet er seit 2009 für den Verein – Central European Forum for Music, Art and Culture. Nebenbei ist er auch als Komponist und Künstlerfotograf tätig. Seit Oktober 2013 arbeitete er als Chorleiter für Superar.

Charlotte Fonchin

Charlotte wurde in Frankreich geboren und hat mit 8 Jahren angefangen Geige zu spielen. Sie studiert am Konservatorium von Bordeaux (Frankreich), in der Klasse von Nathalie Descamps und hat in Geige und Kammermusik diplomiert. Charlotte kam 2007 nach Wien und schloss ihr Geigenstudium in der Klasse von E. Zienkowski und dann G. Hamann an der Universität für Musik und Darstellende Kunst ab. Während ihres Studiums entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Bratsche. Nach 2 Jahren mit Claudia Schönhauer, fing sie ihr Masterstudium (Konzertfach) in der Klasse von T. Selditz an und im Januar 2017 hat sie das Magisterdiplom mit Auszeichnung bekommen. Charlotte spielte bereits mit mehreren renommierten Dirigenten, darunter V. Gergiev, Z. Mehta, C. Dutoit, I. Fischer, G. Noseda, A. Nelsons, J. Jansons, P. Boulez u.v.m. sowie in einigen Orchestern, z.B. "Orchestre National de Bordeaux", "Verbier Festival Orchestra"oder "Balthasar Neumann Ensemble". Seit 2015 ist sie Mitglied des "Merlin Ensembles Wien" und substituiert an der Wiener Staatsoper und bei den Wiener Philharmonikern. Seit 2016 ist Charlotte Violalehrerin bei "Superar" in Wien.

Katharina Gruber - Fagott

Katharina stammt ursprünglich aus der Steiermark. Mit elf Jahren begann sie Fagott zu spielen und entdeckte in diesem Instrument ihre große instrumentale Liebe. Nach der Matura studierte Katharina Musiktherapie an der MDW Wien, und schloss 2014 mit Auszeichnung ab. 2011 begann sie parallel dazu ein Studium der Instrumentalpädagogik bei Barbara Loewe (ebenfalls MDW), sowie Konzertfach Fagott bei David Seidel an der Kunstuniversität in Graz. Ihre Ausbildung runden Teilnahmen an diversen Meisterkursen, u.a. bei Bence Bogányi & Valentino Zucchiatti sowie rege Konzerttätigkeit im klassischen und im popularmusikalischen Bereich ab. Seit 2016 leitet Katharina das Holzbläserensemble von Superar.

Hannes Schöggl - Percussion

Hannes bekam im Alter von 6 Jahren ersten Schlagwerkunterricht. Er besuchte das Musikgymnasium und die Studio Percussion School in Graz, wo er während dieser Zeit mehrere erste Preise beim österreichweiten Jugendmusikwettbewerb „Prima la Musica“ gewinnen konnte. Seit 2013 studiert er an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien bei Prof. Nebojša Jovan Živkovic und besuchte Masterclasses bei Keiko Abe, Ney Rosauro, John Wooton, Pei-Ching Wu, Eriko Daimo, Tomasz Golinski u.v.a. Er kann auch auf zahlreiche Erfahrungen mit Ensembles und im Orchester bauen. Er tritt regelmäßig als Marimba- & Percussion-Solist auf, 2016 wurde er mit dem 1. Preis in der Kategorie Marimba und dem Grand Prix beim Drumsfest russia in Moskau ausgezeichnet.  Im Duo mit dem renommierten Organisten Prof. Manfred Tausch hat er regelmäßig Konzerte und veröffentlichte 2014 seine erste CD „Orgel trifft Marimba“. Seit 2014 unterrichtet er privat Schlagwerk und gibt auch Rhythmus-Workshops mit Schulklassen und Jugendgruppen.

Isabel Meili - Tanz

Die gebürtige Schweizerin erhielt ihre Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel am Vienna Konservatorium in Wien und schloss diese 2011 ab. Sie wirkte in diversen Musical- und Sprechtheaterproduktionen mit. Unter anderem spielte sie in der City Halle Winterthur, Theater Akzent Wien, in der Wiener Stadthalle, Theater im Parkbad Linz, war 2 Jahre festes Ensemblemitglied des Linzer Kellertheaters und war in diversen Tourproduktionen in Österreich und Deutschland engagiert.
Isabel Meili schreibt, inszeniert und choreografiert Musicals mit Kindern und Jugendlichen und leitet Workshops und Schultheater-Produktionen in ganz Österreich. So z.B. bei den Muts Kids in Linz, dem Champion Feriencamp in Klosterneuburg oder an Bord der "Mein Schiff 3". Seit 2013 leitet sie jährlich ein Kindermusical in der NMS Gramatneusiedl.

Judit Morvay - Chorleiterin VS Wichtelgasse

Judit wurde in Ungarn geboren. Neben ihren Studien in Ethnographie, Minderheitenpolitik und Chorleitung an der Eötvös Lóránd Universität in Budapest, leitete sie verschiedene Musikprojekte mit sozialem Schwerpunkt:  2011-2013 Musik im Rahmen des Schulprojekts der Stiftung Van Helyed für sozial benachteiligte Kinder, 2014 Musikprojekt in dem Deutschen Kindergarten Budapest, 2015 Musikgruppen im Bátor Tábor (Kindercamp für Kinder mit chronischen Krankheiten). Seit 2014 studiert sie Musikerziehung mit Chorleitung Schwerpunkt an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, und arbeitet mit verschiedenen Chören als Chorleiterin. Im Sommer 2016 leitete sie das Chorprogramm des internationalen Sommercamps von Superar. Sie begann ihre Arbeit bei Superar als Chorleiterin im Jänner 2016.

 

Sebastian Abermann - Chorleiter NMS Herzgasse

Ist im Februar 2016 zu Superar gestoßen. Sebastian studiert an der Musik- und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, wo er voraussichtlich und diesem Jahr seinen Master of Arts Education abschließen wird. Seit seinem sechsten Lebensjahr ist Sebastian musikalisch aktiv auf der Bühne. Zuerst bei den Salzburger Domkapellspatzen und dann bei den Wiener Sängerknaben bis 1999. Seit 2001 textet und komponiert er selbst und ist auch mit seiner Band James Choice & the Bad Decisions auf Bühnen in ganz Europa unterwegs. Sebastian leitet den Flüchtlingschor im Hotel Favorita und unterstützt Superar bei weiteren Veranstaltungen wie z.B. dem Superar Sommercamp oder lernen macht Schule.  

Simon Schellnegger - Bratsche

Simon wurde in Graz geboren. Der leidenschaftliche Bratschist studierte erfolgreich Konzertfach am Konservatorium Wien sowie IGP an der MDW. Neben Auszeichnungen bei diversen Wettbewerben als Bratschist und Komponist, legte der Steirer immer einen starken Focus auf improvisierte Musik in allen möglichen Richtungen. Simon war und ist Mitglied bei folgenden Formationen und Instutitionen: Shantel Bucovina Club Orkestar, Acies Streichquartett, Hands&Bits, Max Brand Ensemble, Vienna World Orchestra Wien, Burgtheater Wien, Taschenoper Wien, Unisono (Konzerthaus Wien), etc...Mit diesen Formationen gastierte er etwa am Montrieux Jazz Festival, den Haydn Festspielen, Festspiele Erl (Tirol), Park Pop, Roskilde, etc… Live Radio und TV-Aufzeichnungen fanden etwa für ARTE oder den ORF statt.

 

Kirlianit Cortes - Chorleiter Jugendchor Koppstraße/NMS Josef-Ensleinplatz

Kirlianit stammt aus Kolumbien. Nach dem Gesangsstudium in seinem Heimatland beendete er das Studium an der der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Zu seinen bisherigen Engagements zählen Auftritte an der Opera de Colombia, im Musikverein Wien, in der Volksoper Wien, im Konzerthaus Wien, im Musikverein Graz, in der Wiener Kammeroper, im Schlosstheater Schönbrunn, in der Vest Norges Opera (Norwegen), am Teatro lirico di Spoleto (Italien) u.a. mit dem Orchesta Filarmonica di Bari, der Krakow Philharmonie und dem Cyprus National Sinfonie Orchester. Gast-engagements im Opernbereich führten ihn unter anderem nach China, Japan, Sydney, Schweden, Polen, Zypern und Spanien. "Kirli" unterrichtet seit September 2017 bei Superar. Sein Motto: "Nur mit Liebe kann man die Welt verändern". 

Elisabeth Kargl - Chorleiterin VS Benedikt-Schellingergasse und Music Moves

Elisabeth Kargl studierte Musikpädagogik an der Universität für Musik und darstellenden Kunst in Wien und Slawistik an der Universität Wien. Ihr Studium schloss sie als Magistra Artium (Mag. Art.) ab. Im Musikstudium legte sie ihre Schwerpunkte auf das Chorleiten und die Kinder- und Jugendstimmbildung. Elisabeth bringt bereits mehrfache Erfahrungen im Bereich Chor- und Ensembleleitung mit sich.  Sie arbeitete unter anderem am Wiener Burgtheater als Gesangscoach und Chorleiterin für das Drama „Engel des Vergessens“ von Maja Haderlap mit, das im Jahr 2015 seine Premiere feierte. Seit April 2017 ist auch sie ein Teil der Superar-Familie und unterrichtet Gesang bei dem von den „Vereinten Bühnen Wien“ gesponserten „Music Moves“ Kurs.  Zusätzlich ist sie auch Chorleiterin in der Sir Karl Popper Volksschule im 15. Bezirk. Außerhalb von Superar ist sie noch Musiklehrerin an einem Wiener Gymnasium.

Barbara Schandl - Chorleiterin VS Haebergasse

Barbarastudierte Gesangspädagogik, Musikerziehung und Klavierpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien sowie Sport an der Universität Wien. Als (Gesangs-)Pädagogin war sie bereits an mehreren Institutionen tätig (Musikschulen Edlitz-Grimmenstein und Ober-Grafendorf, Rainergymnasium Wien). Derzeit unterrichtet sie am Konservatorium Sunrise Studios, betreut verschiedene Chöre stimmbildnerisch und ist als Referentin bei Gesangsseminaren zu Gast. Neben ihren umfangreichen Konzertaktivitäten als Sängerin absolvierte sie eine Ausbildung in Cranio Fluid Dynamics sowie Fortbildungen im Bereich Schauspiel und Impro-Theater. Bei Superar arbeitet sie seit 2016 als Chorleiterin in der Volksschule Haebergasse.

Mariana Dos Santos Sá - Klarinette

Mariana würde im Ourense (Spanien) geboren und dort begann sie im den „Conservatorio Profesional de música“ ihre musikalische Ausbildung im Alter von neun Jahren. Sie hat sowohl das Conservatorio Profesional de Música de Vigo sowie das Conservatorio Superior de Música de Vigo mit einem Diplom abgeschlossen. 2011 zog sie nach Österreich um am Haydnkonservatorium Instrumental- und Gesangspädagogik beim Klarinettisten Helmut Hödl zu studieren. Mariana hat langjährige Erfahrungen als Klarinettenlehrerin, da sie bereits während ihrer Ausbildung in Spanien, als auch später in Österreich Klarinettenunterricht  gegeben hat.  Ihre Liebe für zu Kinder Musik zu unterrichten hat sie motiviert ein Jahr in Rio de Janeiro zu verbringen und in der solidarischen Musikschule „Favela Brass“ Kindern Klarinettenunterricht zu geben. Sie war bis 2015 Mitglied der World Music Band Café Olga Sánchez. Derzeit spielt sie brasilianische Musik mit der Wienerischen Gruppe Arará. Seit 2016 leitet sie bei Superar die Holzbläsergruppe. 

Esther Wratschko - Chorleiterin Kinderchor

Esther studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Musikerziehung mit Hauptfach Chorleitung bei Alois Glaßner, wo sie im Juni 2017 abschloss. Seit 6 Jahren ist sie als Chorleiterin tätig, unter anderem beim Chor des Kärntner Slowenischen Klubs in Wien und dem Wiener Bach-H(a)endl Chor, mit Auftritten bei den Wiener Festwochen und dem Festival der alternativen Chöre Wiens und der Langen Nacht der Kirchen. Neben der Chorleitung ist sie auch als Musikerin aktiv, mit einem Schwerpunkt auf Wiener und Yiddische Musik. Sie leitet regelmäßig Klezmersessions in Wien und unterrichtet auch bei internationalen Festivals wie Yiddish New York. Seit Oktober 2017 leitet sie bei Superar den Kinderchor.
 

 

Mona Gusterer, Chorleiterin Projekt Kinderrechte

Mona wurde in der Steiermark geboren und begann im Alter von 6 Jahren mit ihrer musikalischen Ausbildung. Sie studierte Musik-Bewegungspädagogik und Gesangspädagogik an der MDW sowie am Vienna Konservatorium. Mona war an Theatern und Musikschulen in Deutschland und Österreich als Chorleiterin und Gesangsdozentin tätig und ist seit 2012 als Singer-Songwriterin (u.A. Blend, Joey Green Band) unterwegs.  Im Frühjahr 2018 ist Mona zu Superar gestoßen, wo sie das "Projekt Kinderrechte" an der VS Münnichplatz in 1110 Wien begleitet.    

Founders

  • Caritas
  • Wiener Konzerthaus
  • Wiener Sängerknaben

Mainpartner

  • Hilti Foundation

Cooperationpartner

  • Kultur in Favoriten
  • Thomastik Infeld Vienna
  • Vereinigte Bühnen Wien
  • Wien Kultur
  • Akademie für Potentialentfaltung
  • Sistema Europe
  • Theaterhotel
  • Swarovski